Menü

Naturheilkunde

Wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht!
Neben unserer Leidenschaft als Apotheker sind wir schon seit vielen Jahren von den Möglichkeiten der Naturheilkunde inspiriert und begeistert.
Wir sind davon überzeugt, dass Schulmedizin und Naturheilkunde gemeinsam eine gute Antwort auf Gesundheitsfragen geben können.
Naturheilkunde ergänzt Schulmedizin häufig gut, in vielen Fällen kann sogar vollständig auf eine naturheilkundliche Behandlung gesetzt werden.

Wir sind für Sie da, wenn es darum geht, Ihren Genesungsprozess naturheilkundlich zu unterstützen. Wir informieren Sie über die verschiedenen Wirkungsweisen der Mittel, klären Sie über Vorteile der einzelnen Mittelgaben auf.

Auf diese Weise können Sie selbst entscheiden, ob eine naturheilkundliche Medikation für Sie in Frage kommt.
Achtung: Unsere Beratung ersetzt keine ärztliche oder heilpraktische Behandlung.

Wir haben mittlerweile diverse Aus- und Weiterbildungen absolviert und Sie finden bei uns qualifizierte Informationen zu diesen Methoden:



• Bachblüten-Therapie
Begründer: Dr. Edward Bach
Es handelt sich um eine sanfte, die Selbstheilungskräfte anregende Therapiemethode. Edward Bach definierte 38 disharmonische Gefühlszustände und stellte ihnen homöopathisch aufbereitete Blütenessenzen, die diese Disharmonien ausgleichen, gegenüber. Bachblüten und andere Blütenessenzen wirken sanft und ausgleichend, sie können hervorragend bei seelischen Spannungszuständen eingesetzt werden.

• Homöopathie
Begründer: Samuel Hahnemann
In der Homöopathie werden Krankheiten und Beschwerden mit homöopathischen Mitteln behandelt, welche speziell für das jeweilige Anwendungsgebiet ausgesucht und zubereitet werden. Es gibt verschiedene homöopathische Vorgehensweisen (z.B. Klassische Homöopathie, Komplexmittelhomöopathie), zur Behandlung eignen sich sowohl akute wie chronische Beschwerden, insbesondere bei Kindern. Mehr lesen: Grundlagen der Homöopathie

• Spagyrik
Begründer: Paracelsus & Carl Friedrich Zimpel
Spagyrik bedeutet „trennen und verbinden“ und ist eine an inneren Prozessen orientierte Pflanzenheilkunde, ähnlich der Homöopathie. Die Heilkräfte der Pflanzen werden durch Vergärung, Destillation oder Veraschung aufgeschlossen und anschließend zusammengefügt. Aus den so gewonnenen spagyrischen Pflanzenessenzen werden nach körperlichen, seelischen und mentalen Aspekten individuelle spagyrische Komplexmittel zusammengestellt.